Seiten

Sonntag, 17. Februar 2013

Und noch mehr Lämmer

Freitag bei der Abendfütterung stand Amy mit hängendem Kopf in der Gegend 'rum. Prima, dachte ich, da kommen wir doch heute mal früh ins Bett!
Okay, sie ließ sich dann doch noch Zeit bis 21.00 Uhr, aber eine Stunde später waren ihre beiden Böckchen mit Milch abgefüllt und "nabeldesinfiziert". Ich freute mich auf's Bett - und sah Hershey im Stroh scharren...
Eigentlich hatte ich gar nicht damit gerechnet, dass sie schon lammt. Es war erst der 142te Trächtigkeitstag. Aber ändern konnte man es ja nun auch nicht mehr.
Bis kurz vor 24.00 Uhr ließ sie mich noch warten. Leider wurde eins der Lämmer tot geboren. Es hatte eine deformierte Nase. War natürlich ein buntes Mädchen... Aber das weiße Böckchen ist auch supersüß und mopsfidel.

Amy und Nachwuchs

Hershey's Böckchen

Samstagabend war dann Henrietta startklar. Um 19.20 Uhr spendierte sie ein Mädchen. Die Kleine ist ein Ostfriesen/Bergschaf/Wensleydale-Mix und wird vermutlich mal eine echt interessante Wolle haben. Ihre Mama hat jedenfalls reichlich davon. Ich hätte gedacht, dass sie wenigstens Zwillinge hat, aber das ist alles nur Wolle, Wolle, Wolle. Die sieht immer noch trächtig aus.
Tja, und bei der 22.30 Uhr-Kontrolle stand April mit hängenden Ohren da. Aber als altgedientes Mutterschaf schubste sie mal eben zwei ordentliche Brocken ins Stroh (Hermine und Henrietta haben Einlinge in dieser Größenordnung). Und 2 Stunden später waren Mutter und Kinder versorgt. Übrigens ein Mädchen und ein Bock.

Hetty's (Henrietta) Mädchen
April will noch keine Fotos von ihren Lämmern...

Und hier noch Bilder aus dem "Kindergarten"





Für die Statistik: Bisher 10 Lammungen mit 17 (18) Lämmern, 9 Mädchen, 8 Jungs, Leider eine Totgeburt
Im Moment führen die Mädels :o)


Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Lämmern, schade wegen dem "bunten Mädel".

    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  2. Das mit der kleinen tut mir wirklich leid, aber um so schöner ist es, die anderen putzmunter zu sehen. Ich würde ja zu gerne an der Weide stehen, wenn sie in der Sonne toben :) Das muss herrlich sein.

    Lass dir ruhig Zeit mit dem Rechnen, aber wenns soweit ist, dann meld dich unbedingt xD ich würde das so gerne machen und mein Männe fragte auch schon nach Käse ;)

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, Ihr Lieben,
    danke für die Glückwünsche, Karin.

    Ja, es ist immer sehr traurig, wenn ein Lamm tot geboren wird. Obwohl ich es noch schlimmer finde, wenn Lämmer lebend zur Welt kommen, dann aber doch zu schwach sind, um am Leben zu bleiben. Passiert leider hin und wieder mal.

    Hach, Anne, wenn doch die Sonne mal scheinen würde...:-( Ansonsten bist du herzlich eingeladen, an der Weide oder auch mitten drauf zu stehen :o).
    Klar melde ich mich dann sofort bei dir. Einen sehr weisen Mann hast du da;-)

    Liebe Grüsse
    Sanne

    AntwortenLöschen