Seiten

Sonntag, 16. September 2012

Guck mal, wir sind im Fernsehen...

... ist der Slogan des Regionalsenders "heimatLIVE". Leider nur über Internet für EWE-DSL-Kunden. Aber wir sind am Donnerstag dabei!
Letzten Donnerstag rückte Frau Brinkmann von heimatLIVE mit ihrer Kamera-Ausrüstung hier an und filmte munter etliche Stunden in der Käseküche, am Verkaufswagen und natürlich im Stall.
Womit ich überhaupt nicht gerechnet hatte, war, dass ich auch verkabelt wurde und auch noch was sagen musste!
Eigentlich kann ich ja reden, wie ein Wasserfall, aber sobald einem einfällt, dass da eine Kamera mitläuft - Blutleere im Gehirn! Resultat: wirres Gestammel...
Ich konnte mich tatsächlich nicht mehr erinnern, warum Menschen mit Laktoseintoleranz Schafs- und Ziegenmilch vertragen. Und normalerweise kann Schafskäser sowas 'runterbeten, wenn man ihn morgens um 5.00 Uhr aus dem Tiefschlaf holt. Dient es doch der Werbung.
Frau Brinkmann war allerdings sehr geduldig und hatte auch ganz offenbar viel Spaß an der Sache. Vor allen Dingen an unseren Wolligen.
Unsere technisch interessierten Mädels, Holly und Hope, haben auch prompt  das Objektiv abgeschlabbert. Und obwohl daraufhin die Linse vom Schafschnodder befreit werden musste, kamen die gemachten Schafsnasen-Aufnahmen sehr gut an.
Alles in allem hat es sehr viel Spaß gemacht und war wirklich interessant. Nun hoffe ich mal, dass ich mich nicht all zu dusselig angestellt habe und was brauchbares dabei herausgekommen ist. Am Ende wird eh alles auf 3 - 4 Minuten zusammen geschnitten. Und schließlich sollen die Leute ja meinen Käse kaufen und nicht meine nicht vorhandenen schauspielerischen Qualitäten bewundern.
Im November werden wir evtl. nochmal was über Wollverarbeitung drehen!
Und wenn dann vielleicht eines schönen Tages der NDR hier auftauchen sollte, bin ich ja schon Fernsehprofi...

Kommentare:

  1. Toll, da kann ich auch mitreden, war auch schon 2 x beim WDR in der Lokalzeit vertreten. Man kommt sich schon sehr seltsam vor und kriegt erstmal kein Wort raus. Gut nur, daß es nicht Live übertragen wird, da kann man doch noch mal von vorne anfangen.

    Ich freue mich über soviel schöne Werbung für Deine leckeren Käse und die wolligen Mitbewohner.

    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  2. Was ist denn Ewe-DSL? Kann ich das sehen?
    Der NDR kommt, wenn du da mal Bescheid gibst. Die sind froh, wenn sie etwas Interessantes zu berichten haben. Über uns war einmal ein 12minütiger Bericht bei Regional oder so, um 18Uhr. Um die Zeit guckt natürlich kaum einer...
    Schleswig-Holstein-Magazin wollte unbedingt beim Scheren filmen, das wollte wir aber nicht.
    Viele Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, Ihr Lieben,

    hey, da seid ihr ja schon alte Fernseh-Hasen!
    ja, Karin, ich war auch total glücklich, dass das nicht live war...*grins*.
    Astrid, ewe ist unser Strom-, Gas- und Internetanbieter. Und wenn man bei denen Internetkunde ist, dann kann man diesen Sender per Computer sehen, also vermutlich nicht so wahnsinnig viele Menschen. Aber wenn der ein oder andere Kunde dabei abfällt...
    Wow, 12 Minuten!!! Dann werde ich die doch einfach im Frühjahr mal anrufen. Nu ist die Melkzeit ja fast vorbei, da lohnt das nicht mehr. Es gibt auch Menschen, die um 18 Uhr fernsehen. Haben ja nicht alle Viehzeugs *lach*.
    Beim Scheren hätte ich das wohl auch nicht so gerne. Ist aufregend genug für die Wollis.

    Liebe Grüsse
    Sanne

    AntwortenLöschen
  4. Schaaade, dass ich die Sendung nicht gucken kann, bin ja kein ewe-Kunde. Ich wäre ja so gespannt, Eure Wollis mal in Aktion zu sehen - und Eure Käseküche samt Deiner Wenigkeit.
    Aber vielleicht klappts ja mal mit dem NDR, die haben ja wenigstens ihre Mediathek, wenn man etwas nicht live gucken konnte.

    Viele Grüße
    Cornelia

    AntwortenLöschen