Seiten

Donnerstag, 28. August 2014

Echte Berühmtheiten

Da inzwischen drei meiner Bücher veröffentlicht wurden, das vierte gerade von mir überarbeitet wird und für das Kurzkrimi-Buch, das auch noch dieses Jahr erscheinen wird, schon die erste Geschichte fertig ist, dachte ich, dass es jetzt mal an der Zeit ist, bei Facebook eine richtige Autoren-Seite einzurichten.
Doch ich scheiterte schon nach wenigen Minuten. Facebook wollte von mir wissen, ob es sich bei mir um eine "echte Berühmtheit" handelt. Schon wollte ich "nein" anklicken, da geriet ich ins Grübeln.
Was passiert, wenn ich jetzt "nein" drücke? Landet meine Seite dann vielleicht automatisch auf irgendeinem geheimen Versager-Server? Was überhaupt ist eine "echte Berühmtheit"? Und gibt es auch "unechte Berühmtheiten"? Fragen über Fragen.
Also, "echt" könnte ich ja nun glasklar mit "ja" beantworten, aber bin ich auch berühmt? Schließlich genieße ich durchaus eine gewisse "Regional-Prominenz". Jetzt nicht durch meine Bücher, nein, nein. Mehr so eine "Die-durchgeknallte-Zugereiste-mit-den-Schafen" Berühmtheit. Immerhin, wenn man in Logaerfeld oder Logabirum fragt, wo denn wohl die "Schafsfrau" wohnt, bekommt man in 80% der Fälle eine korrekte Wegbeschreibung. Das kann ja nun auch nicht jeder von sich behaupten, oder?

Kürzlich zappte der Göttergatte während einer Werbepause durch die Fernsehprogramme und landete bei einer recht skurrilen Veranstaltung, die da heißt: Promi Big Brother, oder so ähnlich. Ein Promi ist doch eigentlich jemand, der berühmt ist. Nun, ich kannte keinen der Hausinsassen. Liegt das nun an mir, weil ich keine Klatschblätter lese? Oder lassen sich "echte Berühmtheiten" zu so etwas gar nicht herab? Das wiederum würde mich zur "echten Berühmtheit" qualifizieren, denn niemalsnicht würde ich mich mit einem Rudel Pappnasen irgendwo einschließen lassen - nicht mal für Geld.

Stephen King, ja, der ist echt berühmt. Den kennt fast jeder, selbst wenn er noch nie ein Buch von ihm gelesen hat. Nun ist es aber nicht völlig auszuschließen, dass ich mal genauso berühmt werde. Es ist ja auch nicht völlig auszuschließen, dass mir ein Stück Weltraumschrott auf den Kopf fällt... Leider gibt es die Möglichkeit "eventuell zukünftig mal echt berühmt" anzukreuzen bei Facebook nicht. Zu dumm, dann wäre mein Problem gar nicht erst entstanden.

Ich möchte das auch nicht später ändern müssen, da Facebook ja jede Änderung umgehend in die Welt hinausposaunt. Wenn man zum Beispiel nachträglich seinen Beziehungsstatus ändern möchte, bekommt man zwei Tage lang Glückwünsche zu einer 16 Jahre zurückliegenden Hochzeit... Das wäre doch echt peinlich, wenn auf meiner Seite eines schönen Tages steht: Susanne Ptak ist jetzt berühmt...

Welch ein Dilemma. Ich versuche jetzt einfach mal, mich um die Beantwortung der Frage herumzudrücken. Mal sehen, was dann passiert.

Kommentare:

  1. Wieso schreibst du eigentlich nur Krimis? Habe mich gerade (leise, da bei der Arbeit) scheckig gelacht. :D
    Tja, aber was machen wir mit deinem Dilemma? Mir ging es ähnlich beim Erstellen meiner facebook-Seite. Landwirtschaft? Nun, wir wirtschaften mit Land in dem Sinne, dass wir es bewirtschaften. Allerdings ohne Gewinnerzielung und daher nicht angemeldet. Bauernhof? Auch nicht wirklich richtige Bezeichnung für ein Haus mit ei bisschen Land dahinter. Gewerbe schon mal gar nicht, bringt ja nix ein. Blöd, dass man da immer etwas auswählen muss. Ich meine, es sucht doch kein Mensch nach irgendeiner Kategorie bei facebook. Das ist doch wieder nur, dass sie irgendwelche Werbung platzieren können.

    Und ich finde, du bist echt berühmt. Ich kenne dich schließlich, und das will ja wohl etwas heißen. ;)

    Liebe Grüße
    Astrid, die nun aber wirklich zusehen muss, ihre Bücher von der berühmten Sanne Ptak signiert zu bekommen.

    AntwortenLöschen
  2. *lach* Jaja, Fb. Ich bin auf meiner Seite im Moment obdach- und arbeitslos, ohne jedweden Schulabschluß (offensichtliche Obergraupe) und so einiges Anderes. Und das alles nur, weil ich diese persönlichen Daten nicht in meinem Profil haben will. Aber berühmt bin ich auch nicht.......vielleicht berüchtigt? *grins*

    AntwortenLöschen
  3. Hach, liebe Astrid, das geht mir ja jetzt 'runter wie Öl und ich fühle mich gleich ein bisschen berühmter :-)

    Obergraupe!!! Das hab' ich bis heute auch noch nicht gehört :-D Schön finde ich auch, wenn man Fb mitteilen möchte, dass man selbständig ist, am Ende da steht: arbeitet bei Selbständig. Häh?

    Liebe Grüße
    Sanne

    AntwortenLöschen
  4. Hahaha, lach! Super, Sanne! Und das mit dem Beziehungsstatus, das ist mir bei FB just passiert! Ich lache schon seit Tagen über die Glückwùnsche zu meiner 12jährigen Beziehung! Klasse geschrieben! LG Daphne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Daphne!
      Sowas hatte ich mir schon gedacht, als ich es bei FB gelesen habe :-)
      LG Sanne

      Löschen
  5. Hahaha, lach! Super, Sanne! Und das mit dem Beziehungsstatus, das ist mir bei FB just passiert! Ich lache schon seit Tagen über die Glückwùnsche zu meiner 12jährigen Beziehung! Klasse geschrieben! LG Daphne

    AntwortenLöschen